• Politik beginnt mit der Betrachtung der Wirklichkeit. (Horst Köhler)
  • Die Summe der Einzelinteressen ergibt nicht Gemeinwohl, sondern Chaos. (Manfred Rommel)
  • Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile. (Aristoteles)



    Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
    die Begegnungen mit Ihnen im Wahlkreis sind mir genauso wichtig wie die Arbeit in Stuttgart.
    Hier informiere ich Sie über beides.
13.05.2016
Joachim Kößler MdL ist jetzt Mitglied im Oberrheinrat
Der Wahlkreisabgeordnete Joachim Kößler ist im Rahmen der ersten Plenarwoche des 16. Landtags von Baden-Württemberg als Mitglied in das 1997 gegründete trinationale Parlament der Oberrheinregion gewählt worden.


Das Gremium ist grenzüberschreitend und dient der gegenseitigen Information und politischen Absprache. Es besteht aus deutschen, schweizerischen und französischen Gewählten, die die Bevölkerung des Oberrheingebiets vertreten“, berichtet der CDU-Landtagsabgeordnete Joachim Kößler. Er freue sich, den Austausch zwischen den Regionen mit Blick auf die politische grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu fördern und zu vertiefen. In der Region zwischen Basel und Karlsruhe, Vogesen und Schwarzwald leben knapp sechs Millionen Menschen auf rund 21 500 Quadratkilometern Fläche.


„Die Region hat eine hohe Wertschöpfung und ist mit seinen insgesamt fünf Universitäten und weitere Hochschulen sehr beliebt. Wir wollen diese Region mit entsprechenden Impulsen weiter entwickeln,“ so Joachim Kößler MdL, der als Vertreter der Technologieregion Karlsruhe entsprechende regionale Besonderheit einbringen kann. Vor allem die Themen berufliche Bildung, Fremdsprachen und Straßen- bzw. Schienenverkehr sind ihm wichtig. Der Oberrheinrat tritt mindestens zweimal jährlich zu Plenarsitzungen zusammen.
weiter

09.05.2016
Einladung zur Frühlingswanderung bei Großvillars
Joachim Kößler MdL lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer geführten Wanderung ein. Wir treffen uns am Samstag, 28.05.2016 um 14:30 Uhr an der Haltestelle Kirche in Großvillars zu einer Dorf- und Museumsführung. Anschließend wandern wir gemeinsam zum Derdinger Horn und beschließen den Nachmittag dann im Weingut Kelterhof in Großvillars.

Nutzen Sie die Gelegenheit, mit Joachim Kößler über die neue politische Situation im Land nach der Landtagswahl zu diskutieren.

Bei Anreise mit dem PKW:
kostenfreie Parkplätze am Ortseingang von Knittlingen kommend, am Dorfplatz, an der Waldenserhalle und beim Friedhof.

Bei Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
S4 um 14:00 Uhr ab Bretten Bahnhof bis Flehingen, dann um 14:18 Uhr Bus 143 bis Großvillars Kirche.
weiter

15.03.2016

Sehr geehrte Wählerinnen und Wähler,

am Sonntag haben mir viele von Ihnen bei der Landtagswahl Ihr Vertrauen geschenkt.

Die Umstände der Wahl waren schwierig für mich als Kandidat der CDU. Deshalb bin ich den Wählerinnen und Wählern sehr dankbar, die mit Ihrer Stimme meine bisherige Arbeit in Stuttgart für den Wahlkreis und meinen ständigen Einsatz nach besten Wissen und Gewissen für die Menschen in unserer Region honorierten.

Mit der tatkräftigen Unterstützung der CDU-Verbände in meinem Wahlkreis hat es in dem schwierigen Umfeld dieses Wahlkampfs geklappt, ein Mandat für den Wahlkreis zu gewinnen. Bei den Ortsvorsitzenden und den fleißigen Helfern vor Ort möchte ich mich für das große Engagement und die Unterstützung in den letzten Tagen, Wochen und Monaten bedanken !

Auch wenn die CDU mit dem Ergebnis natürlich nicht zufrieden ist, freue ich mich darauf, die Menschen im Kraichgau, in der Hardt und in Bretten weiterhin in Stuttgart vertreten zu dürfen. Es gibt viel zu tun: für Baden-Württemberg, aber auch den Wahlkreis - packen wir es an!

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Joachim Kößler
weiter

12.03.2016
Sie haben am Sonntag nur eine Stimme.

Stärken Sie unsere Region Kraichgau / Bretten / Hardt und wählen Sie deshalb Joachim Kößler MdL.

Ihre Stimme zählt!


weiter

03.03.2016
Joachim Kößler empfängt den Vorsitzenden des Bundestagsausschusses für Ernährung und Landwirtschaft
„Die bäuerlichen Familienbetriebe in Baden-Württemberg stehen wie kaum ein anderer Berufszweig für die Pflege der Naturlandschaften und den aktiven Naturschutz“, sagte Alois Gerig MdB, Vorsitzender des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft im Deutschen Bundestag, „dennoch ist die Stimmung in der Branche extrem schlecht aufgrund katastrophal niedriger Preise im Milch- und Schweinemarkt, und vielfach werden Bauern als Umweltverschmutzer diffamiert!“

Gerig kam auf Einladung des Landtagsabgeordneten Joachim Kößler ins Dorfgemeinschaftshaus Diedelsheim, um mit Landwirten aus der Region zu diskutieren. Alois Gerig ist seit 2015 Vorsitzender des Bundestagausschusses für Ernährung und Landwirtschaft – und weiß, wovon er spricht. Nach einer landwirtschaftlichen Ausbildung mit anschließender Meisterprüfung hat er 1988 den elterlichen Bauernhof übernommen und später zu einem Ferienhof ausgebaut.
weiter

Impressionen
Feedback